IT-Service als Produkt – Ein Überblick

Der Name legt bereits nahe, dass ein IT-Service-Unternehmen als wichtigstes Produkt die zu erbringenden IT-Services anbietet. Doch was ist eigentlich ein Service Produkt und worauf sollte man bei der Gestaltung und Vermarktung achten?

Was macht einen IT-Service aus?

Ein IT-Service deckt einen Bedarf des Kunden. Er wird vom IT-Dienstleister erbracht. Die Service-Erbringung erfolgt zeitgleich mit der Service-Nutzung. Services können nicht auf Vorrat produziert werden und sind nicht lagerfähig. Im Gegensatz zu klassischen Gütern sind Services immateriell, man kann sie also nicht anfassen.

Eine recht gute Definition zu Services bzw. Dienstleistung ist bei Wikipedia zu finden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstleistung

Dienstvertrag und Werkvertrag – rechtliche Unterscheidung von IT-Services

Ein ganz wesentliches Unterscheidungskriterium von IT-Services ist die rechtliche Differenzierung zwischen Dienstvertrag und Werkvertrag. Der wesentliche Unterschied ist der Gegenstand des Vertrages.

Beispiel für einen Dienstvertrag: “drei Stunden Planen und zwei Stunden Installieren nach Kundenwunsch”
Der Dienstvertrag bezieht sich im Wesentlichen auf den Prozess der Service-Erbringung. Es wird also das Erbringen der Dienstleistung und nicht der tatsächliche Erfolg geschuldet.
Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstvertrag

Beispiel für einen Werkvertrag: “Reparatur des PCs zum Festpreis”
Der Werkvertrag bezieht sich auf das Ergebnis der Dienstleistung. Er gilt folglich erst als erfüllt, wenn dieses Ergebnis auch tatsächlich erfüllt wurde.
Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Werkvertrag_(Deutschland)

Was brauche ich alles für einen IT-Service als Produkt?

Grundsätzlich bedarf es für einen IT-Service als Produkt eine Servicebeschreibung (auch Leistungsbeschreibung genannt). Hier wird ausgeführt, was diesen IT-Service aus Kundensicht ausmacht. Welche Leistungen werden erbracht und/oder welches Ergebnis wird erzielt. Hierbei sollte nach den vertraglich zu erreichenden Ergebnissen (siehe Werkvertrag) und den Werbebotschaften wie potentiellen Ergebnissen als mögliches Resultat unterschieden werden.

Um das Produkt überhaupt aktiv vermarkten zu können, benötigt es noch eine Preisgestaltung und eine Angebotsform. Hier können die klassischen Konzepte des Marketing-Mix zum Einsatz kommen.

Gerade da es sich bei IT-Services um immaterielle Produkte handelt, ist die Beschreibung der Leistungserbringung besonders wichtig. Diese ist nach innen gerichtet und soll den Anbieter in die Lage versetzen, die IT-Dienstleistung auch tatsächlich gemäß der Produkt- bzw. Leistungsbeschreibung zu erbringen. Es wird dem Kunden in der Regel nicht zur Verfügung gestellt.

Da die Erbringung von Services ein gewisses Maß an aktiver Einbindung und Mitwirkung des Kunden erfordert, sollten diese ebenfalls im Vorfeld beschrieben werden. Diese sollten spätestens bei Vertragsschluss mit dem Kunden vereinbart werden.

Angebotsform von IT-Services als Produkt

Grundsätzlich wird bei Angeboten und Produktpräsentationen von IT-Services der Schwerpunkt auf den Kundenbedarf und Kundennutzen gelegt.

Gemäß der Unterscheidung von IT-Services nach Dienstvertrag und Werkvertrag gibt es darauf basierend zwei Gruppen von Produkten.

  1. IT-Services als Produkt, welche den Erfolg und damit die Erfüllung eines Kundenbedarfs durch einen IT-Service als Werkvertrag zu einem festen Preis zusichern.
  2. IT-Services als Produkt, welche die Leistungserbringung eines IT-Services zusichern. Der mögliche Erfolg und damit die Erfüllung eines Kundenbedarfs wird als Werbebotschaft nahegelegt, aber nicht vertraglich zugesichert.

Bei der Erstellung der Service-Produkte ist die Klarheit dieses Unterschiedes essenziell. Es kann auch Mischformen geben, welche in der Praxis nur schwer abgrenzbar sind. Diese bergen das Risiko von Missverständnissen auf Seite des Kunden (z.B. enttäuschte Erwartung) und auf Seite des Leistungserbringers (z.B. Übererfüllung)

Präsentation von IT-Services als Produkt

Da es sich bei IT-Services nicht um materielle Güter handelt, ist es schwierig dem Kunden ein klares Bild vom Produkt zu vermitteln. Der Schwerpunkt einer Produktpräsentation sollte daher auf das Kundenbedürfnis, den zu erwartenden Kundennutzen und den Vertrauensaufbau in die Leistungsfähigkeit des Dienstleisters gelegt werden.

Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Produkt_(Wirtschaft)
http://www.business-wissen.de/artikel/services-als-produkt-vermarkten/

Vorteile von IT-Services als Produkt

Der Verkauf von konkreten Service Produkten ist wesentlich einfacher, effizienter und erfolgreicher als das individuelle Dienstleistungsangebot. Service-Produkte sind häufig das ausschlaggebende Unterscheidungskriterium im Wettbewerb. Service-Produkte schaffen Aufmerksamkeit und bieten eine gute Basis als Einstiegsthema bei Kunden und der Presse.

Die Leistungserbringung von standardisierten IT-Services ist effizienter und unterstützt durch häufige Wiederholung die kontinuierliche Qualitätsoptimierung.

Sie möchten IT-Services als Produkt gestalten und anbieten?

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf und lassen Sie uns konkrete Maßnahmen besprechen.

Coaching für Produktmanagement von IT-Services

Als Produktmanager für IT-Services haben Sie eine herausfordernde Aufgabe. Ihr Produkt lässt sich schwer abgrenzen, wie es bei Services und Software so üblich ist. Und Ihre Organisation verfügt vermutlich noch über recht wenig Erfahrung im Bereich Produktmanagement von IT-Services, so dass Sie sich alles selbst aneignen und Ihren Kollegen erklären müssen. Das beschreibt wohl eher die Regel als die Ausnahme. Meist fehlt dann auch noch ein Gesprächspartner, mit dem man die anstehenden Entscheidungen, Strategien und Maßnahmen diskutieren und weiterentwickeln kann.

Genau hierfür gibt es das Fachcoaching für Produktmanager von IT-Services vom IT-Businesscoach. Ob als Präsenz-Coaching in München oder via Telefon und Internet in ganz Deutschland. Als ehemaliger Senior Experte für Produktmanager für komplexe IT-Services in einer neu entstandenen Produktmanagement-Organisation verstehe ich Ihre Herausforderungen. Nutzen Sie Coaching – so erreichen Sie Ihre Ergebnisse schneller, besser und nachhaltiger.

Coaching in München

Sie haben eine anspruchsvolle Fragestellung und möchten die Möglichkeiten von Coaching in München nutzen, um mehr Klarheit und die für Die passende Lösung zu finden?
Ein persönliches Coaching kann durch Präsenz und räumliche Nähe intensiver durchgeführt werden. Durch das Hören der Zwischentöne und das Sehen der Körpersprache können insbesondere emotionale Themen ganzheitlicher erfasst werden.

Coaching in München

Es gibt viele Angebote zu Coaching in München. IT-Businesscoach ist spezialisiert auf das Coaching von Entscheidern in der IT-Branche. Das ist ein einmaliges Angebot im Großraum München.

Haben Sie Interesse an einem Coaching in München oder im Münchner Norden? Rufen Sie gleich an und vereinbaren ein unverbindliches Erstgespräch.

Coaching für IT Startups

Die Gründung eines IT Startups ist komplex und mit vielen Herusforderungen verbunden. Doch die meisten Herausforderung stehen nicht vor dem Gründer. Sie sind in dem Gründer, in den eigenen Glaubenssätzen zu suchen.
Wer sich auf die Reise einer Unternehmensgründung macht, begibt sich gleichzeitig auf den Weg der persönlichen Veränderung und Entwicklung.
Um hier nicht vom Weg abzukommen und eine zielführende Route zu wählen, kann ein persönlicher Coach hilfreich unterstützen. Dazu ist Offenheit und Veränderungsbereitschaft nötig. Doch gibt es kaum eine Investition, die so starken Einfluss auf den Erfolg einer Unternehmensgründung hat.

Coaching für IT-Unternehmen

Warum haben wir uns dazu entschlossen, ein spezielles Coaching für IT-Unternehmen anzubieten? Wir haben in unseren Gesprächen und Projekten immer wieder festgestellt, dass IT-Unternehmen sich von klassischen Unternehmen wie Handwerksbetrieben deutlich unterscheiden. Denn was heute noch aktuelle Technologie ist, kann bereits Morgen veraltet und wertlos sein. Die IT-Branche ist äußerst dynamisch und schnelllebig. Das hat Auswirkungen auf die Geschäftsführung und Mitarbeiter.

Auch gibt es Unterschiede zwischen typischen Führungskräften und Mitarbeitern in IT-Unternehmen zu anderen Branchen. Es mag eine “Schublade” sein, doch es ist auch durchaus hilfreich, dies zu berücksichtigen.

Coaching für IT-Unternehmen

Speziell für den Menschenschlag der IT-Branche und dir typischen Herausforderungen in IT-Unternehmen haben wir ein spezialisiertes Coaching für IT-Unternehmen entwickelt.

Sie möchten mehr darüber erfahren? Dann rufen Sie an unter 089-49009200 oder schreiben Sie eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Coaching – Entscheidungen treffen

Sie stehen vor einer schwierigen Entscheidung?
Es gibt unheimlich viele Faktoren und Unsicherheiten – und alle wollen irgendwie berücksichtigt sein.
Doch Sie können nicht wissen, ob sich Ihre Entscheidung später als gut oder schlecht entpuppen wird.

Jetzt gilt es, einen klaren Kopf zu bewahren. Konzentrieren Sie sich auf die wirklich wichtigen Faktoren. Und bringen Sie diese in Einklang mit Ihren Werten und persönlichen Zielen.
Vergessen Sie auch nicht, Ihr Bauchgefühl zu berücksichtigen – denn es kann komplexe Entscheidungen oft besser treffen, als der Verstand.

Um sich durch den Dickicht an Informationen und Einflüssen zu schlagen und wieder einen klaren Blick auf das Wesentliche zu bekommen, hätten Sie gern einen erfahrenen Tourguide? Ich helfe Ihnen gern dabei. Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Termin.

Coaching – Ideen entwickeln

Sie möchten etwas Neues machen. Etwas besonderes, das zu Ihnen passt. Natürlich sollte es Marktpotential haben. Und sie haben auch schon einige Ideen. Das beschäftigt Sie nun schon eine ganze Weile.

Immer wieder sprechen Sie mit Bekannten und Geschäftspartnern über verschieden Facetten. Man könnte dies, man könnte das – doch so richtig klar und konkret wird das Bild nicht.

Die Idee zu finden, die wirklich zu Ihnen passt. Die Idee zu konkretisieren und sie unverwechselbar zu machen. Aus der Idee ein konkretes und tragfähiges Konzept zu erarbeiten. Genau das möchten Sie eigentlich. Und genau dabei kann ich Sie unterstützen. Denn eigentlich tragen Sie bereits alle Informationen in sich. Nur die passende Perspektive fehlt. Ihnen fehlt der klare Blick auf das Konkrete.

Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, Ihre Idee zu finden und zu schärfen. Es gibt kaum ein besseres Gefühl, als die Klarheit danach – mit dem Blick auf Ihre konkrete Idee.

 

 

Managed Services

Ein besonders interessantes Geschäftsmodell für IT-Unternehmen sind Managed Services. Das Ziel aus Anbieter Sicht ist es, statt einmaliger Zahlungen kontinuierliche Einnahmen zu generieren. Insbesondere durch technologische Entwicklungen wie Virtualisierung und daraus entstandenen Konzepten wie “Cloud” und “Software as a Service” ergeben sich interessante Möglichkeiten.